Entschlammen und Reinigen von Heizungssystemen

Wann die Fußbodenheizung gereinigt werden muss

Es steht fest, dass Fußbodenheizungen für ein angenehmes Raumklima und einen fußwarmen Boden sorgen. Einen weiteren Vorteil stellen die relativ günstigen Betriebs- und Unterhaltungskosten dar. Doch auch die Fußbodenheizung muss gewartet und vom Fachmann gereinigt werden.

Wann empfiehlt sich die Reinigung der Fußbodenheizung?

Wie alle anderen Heizungssystem sollte auch die Fußbodenheizung turnusmäßig durch einen kompetenten Fachbetrieb gewartet werden. Fall sich bei dieser Wartung herausstellt, dass die Reinigung der Fußbodenheizung nötig ist, sollte diese Arbeit dem Fachbetrieb übertragen werden. Anzeichen dafür, dass in Kürze eine Reinigung nötig werden könnte, ist beispielsweise eine verminderte Heizleistung. Wenn die Rohre der Fußbodenheizung verstopft sind, kann die optimale Heizleistung nicht mehr erzielt werden. Es ist auch möglich, dass die Heizung nur punktuell, das heißt, nur dem einen oder anderen Zimmer nachlässt, dies hängt mit der Verlegung der Heizrohre zusammen.

Warum kommt es zu „Verstopfungen“?

Die wasserführende Fußbodenheizung erzielt ihre Heizleistung dadurch, dass erwärmtes Wasser durch die Rohre gespült wird. Besonders bei älteren Anlagen kann es vorkommen, dass Luftpartikel in das Rohrsystem eindringen können, die dann vor allem in den Bögen am metallischen Teilen zu Korrosion führen können. Der Wasserdurchfluss ist nicht mehr gewährleistet, die Korrosion kann sich ausbreiten, ein verhängnisvoller Kreislauf beginnt. Daher ist es besonders wichtig, bei der Wartung auf die optimale Einstellung der Anlagedruckverhältnisse zu achten und so das Eindringen von Luftpartikeln zu verhindern. Auf das Ausdehnungsgefäß und die Drücke in Vordruck und Anlagebetriebsdruck sind besonderes Augenmerk zu legen.

Wie wird die Fußbodenheizung gereinigt?

Der Fachbetrieb spült die Heizschlangen mit einem Luft-Wassergemisch unter hohem Druck. Für diesen Zweck stehen spezielle Reinigungsgeräte, die Spülkompressoren, zur Verfügung. Es ist sinnvoll, die einzelnen Heizkreise separat zu spülen und die anderen während des Spülvorgangs abzutrennen. Zum Schluss sollten auch die Verteilleitungen und Wärmeerzeuger gespült werden. Es ist zu überlegen, ob man nicht zur Verhinderung erneuter Korrosion in den Rohrleitungen Vorkehrungen trifft. Dazu könnten Luft- oder Schlammabscheider eingebaut werden, die das Eindringen von Sauerstoff unterbinden, auch der Einsatz von chemischen Mitteln hat sich bewährt.

Bei Problemen mit Ihrer Fußbodenheizung sprechen Sie uns gerne an wir werden uns schnellstmöglich darum kümmern!

Fäth & Haas GbR
Fechenheimer Weg 32
63477 Maintal / Bischofsheim

info@faeth-haas.de
Tel.: 06109 - 712 89 65

Jetzt Bewerben!

 

Partner